Besser meditieren mit Bachblüten

Sich die Zeit nehmen, zur Ruhe kommen, tiefe Erfahrungen machen

Die Welt wird immer schneller und intensiver, deswegen ist es wichtig, dass wir aktiv für Ausgleich sorgen. Meditation und Achtsamkeit sind Themen, die dabei helfen können und die gerade so richtig dabei sind, im Mainstream anzukommen. Und mit Blütenessenzen kann man auf leichte Art und Weise die eigene Fähigkeit zur Meditation unterstützen und verbessern.

In dieser Folge stelle ich Dir neun Blütenessenzen vor, die Dir dabei helfen können zur Ruhe zu kommen, Dir die notwendige Zeit dafür zu nehmen und Deine Erfahrung von Meditation oder Gebet zu verbessern.

Links:

Zur Ruhe kommen

Sich die Zeit zum Meditieren nehmen können

Das Meditationserlebnis verbessern und vertiefen

Zu guter Letzt … (März 2024)

Die monatliche Kolumne von Carsten Sann

Die Fähigkeit vor allem auch das zu hinterfragen, was wir schon immer für wahr gehalten haben, hält uns jung und flexibel, meint Carsten Sann.

Links:

Bücher über Blütenessenzen – was steht wo drin?

Ein Überblick über Bücher den Australischen Buschblüten, den Pazifikessenzen und den Alaska Essenzen

Blüten- oder allgemein Schwingungsessenzen sind ein weites Thema.
Wenn man sich ernsthaft mit ihnen beschäftigen will – sei es als interessierter Laie oder auch als Therapeut, ist es sinnvoll, sich ein ein oder mehrere Bücher anzuschaffen. In dieser Folge erzähle ich Dir, welches Buch ich Dir wann und warum empfehle.

Bücher zu den Australischen Buschblüten Essenzen

Bücher zu den Pacific Essences:

Bücher zu den Alaskan Essences:

Zu guter Letzt … (Februar 2024)

Die monatliche Kolumne von Carsten Sann

In meiner Kolumne im Februar rede ich darüber, warum Verbindlichkeit keine Einbahnstraße ist, warum es sinnvoll ist, in allen Bereichen des Lebens das Ruder selbst in die Hand zu nehmen und warum Ärzte auch nur eine Art Dienstleister sind.

Links:

Den Trauerprozess mit Bachblüten begleiten

Über vier zeitliche Phasen des Trauerns über einen geliebten Menschen oder ein geliebtes Tier

Wenn ein geliebter Mensch oder ein geliebtes Tier stirbt, hinterlässt das eine Lücke, die sich zunächst so anfühlt, als könnten wir sie nie wieder füllen. Auch wenn niemand sich diese schmerzhafte Erfahrung wünscht, ist es im Laufe eines hoffentlich langen Lebens wohl unvermeidlich, dass wir sie dennoch machen.

Auf den ersten Schock folgt eine Phase des Chaos, bevor die eigentliche Trauerarbeit beginnt, mit deren Hilfe wir unsere Wunden heilen und schließlich den Weg in eine neue Normalität finden, in der Lebensfreude und Leichtigkeit wieder möglich sind.

In dieser Folge spreche ich über eine ganze Reihe Blütenessenzen und weiteren Schwingungsmitteln wie Pilzessenzen, Edelsteinessenzen und Tieressenzen, die Dir dabei helfen können, die vier zeitlichen Phasen des Trauerprozesses etwas leichter zu gestalten und hoffentlich sogar daran zu wachsen. Diese vier Phasen sind:

  • die ersten Tage
  • die ersten Wochen
  • die ersten Monate
  • die Jahre danach

Das Buch “Interviews mit Sterbenden” von Elisabeth Kübler-Ross hat die ISBN 978-3451613142 und ist im Buchhandel erhältlich.

Die erwähnten Folgen über die Heilung alter und neuer seelischer Wunden:

Essenzen zur ersten Phase (die ersten Tage):

Essenzen zur zweiten Phase (die ersten Wochen):

Essenzen zur dritten Phase (die ersten Monate):

Essenzen zur vierten Phase (die Jahre danach):

Zu guter Letzt … (Januar 2024)

Die monatliche Kolumne von Carsten Sann

Ich sitze gerade mit einem Glas Rotwein auf der Couch. „Oh je,“ wird da der eine oder andere denken, „Alkohol ist doch nicht gut für die Gesundheit.“ Das ist richtig. Wenn man es jedoch genau betrachtet, ist es nicht gut für die Gesundheit, überhaupt am Leben zu sein, denn die Reise endet in jedem Fall mit dem Tod. Natürlich ist es wichtig, gut auf sich und seine Gesundheit zu achten, schließlich wollen wir ja alle gesund das Zeitliche segnen. Sterben werden wir aber auf jeden Fall und wenn schon offensichtlich das „Ziel“ nicht das Ziel ist, dann muss logischerweise, der WEG das Ziel sein. Anders ausgedrückt: Wie verbringen wir die Zeit, bevor wir sterben?

Links:

Ian White ist die Australischen Buschblüten auf zwei Beinen

Ein Interview mit Buschblüten-Lehrerin Nicole Clausen

In dieser Folge ist Nicole Clausen bei mir zu Gast. Sie ist die offizielle Lehrerin für die Australischen Buschblüten Essenzen im deutschsprachigen Raum und wir unterhalten uns über den besonderen Wert der Buschblüten. Wir geben Dir einen Einblick in die Themen der beiden Seminare, die Ian White im Mai 2024 bei uns in Deutschland unterrichten wird und erzählen Dir, warum es so besonders ist, wenn man Ian auch einmal persönlich kennengelernt hat.

Die Themen der beiden Seminare sind “Emotionales und mentales Wohlbefinden mit Australischen Buschblüten Essenzen” und “In Würde älter werden mit Australischen Buschblüten Essenzen”. Die beiden Workshops finden am 25. und 26. Mai 2024 in Aschaffenburg statt. Weitere Informationen findest Du im ersten Link weiter unten.

Links:

Zu guter Letzt … (Dezember 2023)

Die monatliche Kolumne von Carsten Sann

Der Dezember 2023 fühlt sich so an, als würden wir Anlauf für ein positives und leichteres Jahr 2024 nehmen, denkt Carsten Sann.

Links:

Die LichtWesen Jahresmischung 2024 ist da

Was ist das, was ist drin und wie kann ich sie verwenden?

Petra Schneider stellt seit weit über 20 Jahren die LichtWesen Essenzen in Deutschland her. Ebenfalls seit vielen Jahren stellt sie eine “Jahresmischung” jeweils für ein Kalenderjahr zusammen. Diese Schwingungsessenz ist dafür gedacht, uns in den Bereichen und mit den Themen, die kollektiv im jeweiligen Jahr aktiviert sind, zu unterstützen.

Die Themen des Jahres 2024, die die geistige Welt Petra Schneider übermittelt haben, sind: Aufblühen im Neuen, Durchbruch, Halt bekommen, Intuition und logisches Denken verbinden.

In dieser Folge erzähle ich Dir, was genau das bedeutet und wie die einzelnen Komponenten in der LichtWesen Jahresmischung 2024 uns dabei unterstützen könnnen.

Links:

Zu guter Letzt … (November 2023)

Die monatliche Kolumne von Carsten Sann

Gibt Dir das Leben Zitronen, dann mach Limonade daraus. Eine Anregung aus der Praxis von Carsten Sann.

Links: