Kreuz und quer durch die Zeiten

Über die verschiedenen Zeitrahmen in der Kinesiologie

Inspiriert durch unsere letzte Folge über das Hier und Jetzt beschäftigen wir uns in dieser Folge mit den verschiedenen Zeitrahmen, mit denen in einigen kinesiologischen Richtungen gearbeitet wird.

Im Kontext des aktuellen Themas eines Klienten testen wir in kinesiologischen Sitzungen neben verschiedenen Zeitpunkten aus dem Leben des Klienten auch immer wieder Informationen aus seinen Generationen und Inkarnationen. Oft öffnet dies den Blick für Dynamiken und Muster, die Generationen oder Inkarnationen überdauert haben und die in der aktuellen Situation keine Daseinsberechtigung mehr haben. Werden diese Muster erkannt und gezielt verändert, sind Schritte im Leben des Klienten möglich, die vorher schwieriger oder unmöglich waren.

Egal in welchem Zeitrahmen wir uns bewegen, es geht immer um die Informationen und Handlungen, die jetzt für das aktuelle Thema des Klienten notwendig sind und nicht um eine Form von neugierigen Ausflügen in alte Zeiten und Leben.

Auch wenn das Konzept der Inkarnationen in unserer Gesellschaft noch wenig verbreitet ist, halten wir es für sehr stimmig und haben uns bereits in zwei weiteren Folgen damit auseinander gesetzt:

Akasha-Chronik – gespeicherte Erfahrung

Über die Arbeit mit den Ressourcen aus vergangenen Leben.

In einer Zeit, die dafür gemacht ist, dass sich Wahrnehmung verändert und erweitert, gehen auch in der westlichen Welt mehr Menschen damit in Resonanz, dass wir nicht nur einmal leben, sondern mehrmals wiedergeboren werden.

Legt man dieses Modell zugrunde, dann ist die persönliche Akasha-Chronik der multidimensionale Speicher, in dem alle unsere Erfahrungen aus all unseren Leben gesammelt sind und uns als Unterstützung in diesem Leben zur Verfügung stehen.

Wie sich diese gespeicherten Energien und Erfahrungen zeigen können und wie man zielführend und gewohnt pragmatische mit ihnen arbeiten kann, besprechen wir in dieser Folge gemeinsam mit der Kinesiologin Katrin Remmelberger.

Informationen zu Katrin und ihrer Arbeit findet Ihr hier: https://www.remmelberger.de/

In ihrem Buch „Ressourcenaktivierung aus der Akasha-Chronik“ beschreibt Katrin Remmelberger einen 40-tägigen Prozess, mit dessen Hilfe der eigenen Alltag, die persönliche Realität und Beziehungen durch bewusste und absichtsvolle Arbeit mit der eigenen Akasha-Chronik neu gestaltet werden können. Das Buch ist z.B. im Essenzenladen erhältlich (https://www.essenzenladen.de/de/buecher-karten/buecher/298/ressourcen-aktivierung-aus-der-akasha-chronik).

Informationen zur erwähnten Arbeit von Dr. Peter J. D’Adamo findet Ihr z.B. hier: https://www.dadamo.com/.

Ein Termin beim Kinesiologen

Wie läuft so eine kinesiologische Sitzung eigentlich ab?

„Guten Tag, ich hätte gerne einen Termin“. So, oder so ähnlich könnte der Erstkontakt zu einem Kinesiologen stattfinden, aber wie geht es dann weiter? Bei welchen Problemen oder Themen kann mich ein Kinesiologe überhaupt begleiten und wie läuft so eine Sitzung eigentlich genau ab?

Carsten berichtet von seiner ersten Sitzung als Klient, vor der auch er keine Vorstellung davon hatte, was Kinesiologie bedeutet. Und er war nicht wenig erstaunt, dass der Muskeltest so genau wusste, welche Erfahrung aus welchem Alter zu seinem Thema gehörten.

Schritt für Schritt mit Hilfe des Muskeltests durch eine Sitzung zu gehen, hat etwas von Detektivarbeit und eine für viele Klienten und Kinesiologen gleichermaßen große Faszination. Wir teilen etwas von unserer Begeisterung mit Euch in dieser Folge. Wenn Ihr mögt, berichtet uns gerne von Euren Erfahrungen mit Kinesiologie. Wir freuen uns wie immer über Rückmeldungen.

Unsere Folgen über Kinesiologie findet ihr in der Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLlkiHTL93lowmpvEb-xIPbsPEt53dZo1s

Falls Ihr einen Kinesiologen in Eurer Nähre sucht, findet Ihr hier die Liste der Deutschen Gesellschaft für angewandte Kinesiologie: https://dgak.de/de/kinesiologen/

Meridiane: Energiebahnen unseres Körpers

Wie wir in der Kinesiologie ganz ohne Nadeln mit den Meridianen arbeiten.

Akupunktur dürfte wohl vielen Menschen ein Begriff sein. Feine Nadeln, die in ganz bestimmte Punkte des Körpers gestochen werden, um den Energiefluss zu harmonisieren oder anzuregen. Die gleichen Punkte werden in verschiedenen Kinesiologierichtungen genutzt, allerdings ohne Nadeln.

In dieser Folge sprechen wir mit der Kinesiologin Katrin Remmelberger über die Meridiane, die Kanäle, die unseren Körper mit Lebensenergie versorgen und die über den kinesiologischen Muskeltest gezielt angesprochen werden können, um herauszufinden, ob und welche Unterstützung (z.B. das Berühren oder Halten von Punkten auf Meridianen) vonnöten ist, um das Energiesystem des Klienten ins Gleichgewicht zu bringen.

Über die von uns angesprochene kinesiologische Richtung “Touch for Health” gibt es viele Informationen im Internet, u.a. auch auf Katrins Homepage (https://www.remmelberger.de/touch-for-health/).

Absicht – die stärkste Kraft im Universum

Das eigene Leben mit dem Bewusstsein aktiv und absichtsvoll gestalten.

Wie viel Mitspracherecht haben wir eigentlich im eigenen Leben? Wie groß sind die Gestaltungsmöglichkeiten, der uns zur Verfügung steht und wie können wir sie nutzen? Können wir durch klar formulierte Absichten und Fokussierung unserer Energie wirklich nachhaltige und tragende Lösungen erschaffen?

Probiert es doch einfach einmal aus, denn wir alle signalisieren mit Gedanken, Worten und Handlungen unsere Absicht, meistens allerdings unbewusst und bei weitem nicht immer konstruktiv und unterstützend. Warum nicht einmal darauf achten, wie wir formulieren, was wir eigentlich wollen? Vielleicht hören ja mehr Unterstützer zu, als uns klar ist.

Mit unserer Lieblingskinesiologin Katrin Remmelberger sprechen wir in dieser Folge über die Kraft der reinen menschlichen Absicht und über ihr großartiges Buch mit dem gleichlautenden Titel. Dabei streifen wir Begriffe wie das energetische Unterstützungsteam oder unsere Körperintelligenz. Alles Themen, zu denen wir beabsichtigen, noch weitere Folgen aufzunehmen.
Viel Freude beim Zuhören und ausprobieren. Das Buch „Reine menschliche Absicht“ von Katrin Remmelberger könnt Ihr z.B. über den Essenzenladen beziehen (siehe unten).

Links:

Kein Problem ohne Lösung

Warum der Muskeltest als universales Werkzeug IMMER nützlich ist

In unserer ersten Folge zu dritt lassen wir Katrin Remmelberger (https://www.remmelberger.de), erfahrene Kinesiologin und unsere Lehrerin, zu Wort kommen. Für sie ist der Muskeltest in Verbindung mit den weiteren Werkzeugen der Kinesiologie ein Universalwerkzeug, mit dem man für jedes Problem Schritte in Richtung Lösung finden kann.

Seit über 20 Jahren arbeitet sie als Coach in Bad Endorf im Chiemgau und hat in dieser Zeit Menschen jeden Alters und in allen Lebenssituationen begleitet. Ma n sagt sogar, sie wäre für eine ganze Reihe Schwangerschaften in dieser Zeit mit verantwortlich 😉 Katrin erzählt uns in dieser Folge Ihre Erfahrungen mit und ihre Sicht auf die Kinesiologie im Allgemeinen und den Muskeltest im Speziellen.

Wenn Ihr das dann auch mal ausprobieren wollt, findet Ihr auf der Website des Berufsverbands DGAK (https://www.dgak.de) auch einen gut ausgebildeten Kinesiologien in Eurer Nähe. Wenn Ihr im Rhein-Main-Gebiet wohnt, könnt ihr Euch natürlich auch direkt bei Andrea (https://elternuni.wixsite.com/andrea-schlauersbach/kinesiologie-coaching) melden.

%d Bloggern gefällt das: