Oh Canada!

Der Sonntag ist da und er stellt in Bezug auf unsere Aktivitäten keine Ausnahme dar. Um 7.30 Uhr führt uns Gabriel auf eine kurze Vogelwanderung von gut eineinhalb Stunden, danach geht es los in Richtung Kanada.IMG_0548

Der Glacier Nationalpark erstreckt sich nicht nur auf amerikanischem Gebiet, sndern reicht auch bis nach Kanada. Dort heißt er dann Waterton Lakes National Park. Wir machen uns um 10.45 Uhr mit dem Auto auf in Richtung Norden. Die Chance, dass wir an diesem Tag Tiere sehen werden liegt laut Daniel bei nur 50 Prozent – hauptsächlich gilt unser Ausflug dem kleinen Ort Waterton Lakes im gleichnamigen Park. Die Bären sehen das jedoch wieder anders. bereits auf dem Weg aus dem Glacier Nationalpark heraus stoßen wir auf einen Schwarzbären, der für uns einen Schaulauf im nahen Unterholz macht und sich mehrfach zu seiner vollen Größe aufrichtet. Imposant.

Der Weg führt uns aus dem Park heraus und zur amerikanisch-kanadischen Grenze. Der Zöllner ist wirklich gut gelaunt 🙂 Weiter geht es nach Waterton Lakes. Einem unspektakulären Mittagessen folgt eine kurze Zeit iam sehr viel spektakuläreren Gletschersee. Die Landschaft ist ein weiteres Mal unbeschreiblich.IMG_0571

Auf dem Weg beschließen die Bären dann, endlich mit den Spielereien aufzuhören und uns alles zu geben. Keine vier Meter neben der Straße zeigt sich ein weiterer Schwarzbär. Wir halten und er frisst gemütlich weiter. So haben wir die Gelegenheit, das Tier aus nächster Nähe zu beobachten. Ein Moment der sich nicht in Worte fassen lässt. Was mich jedoch interessieren würde, wären die Gedanken des Bären, der da potenzielles Futter in einer für ihn nicht zu knackenden Dose vor sich sieht … Es scheint so, als ob uns die Bären immer näher kommen würden. Wenn es mit diesem Tempo so weitergeht, dann wir uns spätestens übermorgen ein Bär über die Füße latschen 😉IMG_0601

Auf einem kleinen Abstecher, der uns zu einer Stelle führt, an der es oft Dickhornschafe zu sehen gibt, sind wir zwar in dieser Hinsicht erfolglos, dafür sehen wir einen weiteren Schwarzbären, der auf einen Baum geklettert ist, um sich dort an dessen Früchten gütlich zu tun. Ein Ereignis jagt das nächste.IMG_0545

Nach einem Grenzübergang in Richtung USA, der weit einfacher als befürchtet vonstatten ging, befinden wir uns wieder im Glacier Nationalpark und sehen neben dem vierten und fünften Bären des Tages, einem Grizzly mit Jungem, noch eine Elchkuh, die gemütlich in einem kleinen Teich badet und grast. Was für ein aufregender Tag!IMG_0668

Den Abschluss bildet ein gemütliches Abendessen im Many Glacier Hotel. Morgen geht es auf die zweite große Wanderung entlang des Josephine Lakes. Mal sehen, ob es immer noch besser werden kann …

20130821-225831.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.