Die Welt schreit

Der nachfolgende Text stammt von D.K. Brainard und wurde auf Facebook veröffentlicht. Ich habe ihn übersetzt, weil ich ihn mehr als passend für die aktuelle Energie finde.

Es geht da draußen gerade richtig rund. Die Welt schreit. Ich meine die Menschen als Kollektiv. Wir werden zu Veränderungen aufgefordert, und das in einem Tempo das weit außerhalb unserer Komfortzone liegt.

Diejenigen unter uns, die besonders feinfühlig sind, spüren die kollektive Angst (Grauen? Panik?) im eigenen Körper. Vielleicht haben sie beobachtet, dass Sie zwischen Angst, Furcht, Ermüdung und Verzweiflung auf der einen Seite und einem ekstatischen Optimismus, Hingabe für das eigen höchste Potenzial und dem Gefühl, endlich „da“ zu sein auf der anderen Seite schwanken.

Und dann fühlen wir uns geschockt und am Boden zerstört, wenn wir wieder tief in den alten Mustern versinken.

Riesige Wellen.

So beklemmend und übergriffig es sich auch anfühlt, diesen kollektiven Aufruhr in uns zu spüren – erinnern Sie sich daran, dass jede Krise immer auch eine Chance ist.

Wie könnte man die Wintersonnenwende und das Ende dieses so unglaublich transformativen Jahres passender feiern, als wieder einmal auf der größten psycho-energetischen Welle auf dieser Seite der Milchstraße zu surfen?

Jedes Mal, wenn Sie von einer Monsterwelle überrannt werden und sich fragen, ob sie es jemals wieder lebendig an die Oberfläche schaffen, gewinnen Sie mehr Klarheit über die alten emotionalen Wunden, von denen Sie sich nicht länger kontrollieren lassen können.

Und jedes Mal wenn Sie feststellen, dass Sie vor der Welle reiten und sich so ekstatisch lebendig fühlen, weil Sie ihre alten Grenzen überwunden haben, dann bekräftigen Sie die energetische Realität, die Ihre Seele vom Tag Ihrer Geburt an für Sie vorgesehen hatte.

Nehmen Sie Ihre Freude in Anspruch! Machen Sie etwas, was Ihnen Spaß macht! Fangen Sie einfach damit an. Nehmen Sie sich fünf oder zehn Minuten Zeit dafür – danach können Sie wieder damit aufhören. Wenn Sie nicht bemerken, dass die Angst sich zurückgezogen hat, die Schwere in Ihrer Seele angefangen hat sich zu erleichtern, dass ein Strom der Energie mitten durch den Ort fließt, wo die Erschöpfung gewesen war.

– ein Brief an mich selbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.