FTTH: T minus 5 Tage

Nun sind es nur noch fünf Tage, bevor mir die Telekom meinen bewährten ISDN Anschluss wegnimmt, und ihn durch einen brandneuen, schicki-micki FTTH Glasfaseranschluss mit VoIP und allem Drum und Dran ersetzt. Die Nervosität steigt. Insbesondere, wenn heute ein Telekom Techniker anruft und den noch nicht geschalteten Anschluss „reparieren“ will.

Nach kurzem Gespräch stellt sich heraus, dass er die Reparatur meint, die seine Kollegen schon vor drei Wochen gemacht haben. Ich hoffe, sie haben ihre technischen Prozesse besser im Griff als die logistischen … *schluck*

Inzwischen ist der Speedport W921Fiber Router sowie das Willkommenspaket für den Entertain Tarif angekommen. Ich habe mich entschlossen, am Dienstag zuerst den Telekomrouter in Betrieb zu nehmen, um so schnell wie möglich wieder erreichbar zu sein – schließlich läuft ja meine Firma über diesen Anschluss. Die FRITZ!Box werde ich entweder am Dienstag Abend oder, wenn es Probleme gibt, in Ruhe am Wochenende konfigurieren und in Betrieb nehmen.

I’ll keep you posted …

3 Antworten auf „FTTH: T minus 5 Tage“

  1. Hat es mit dem Schaltungstermin geklappt?

    Ich würde mich gerade in Bezug auf den Einsatz der FB7390 am FTTH Netz über Erfahrungen sammeln. Wenn die FB hinter dem Glasfasermodem betrieben wird, soll es Probleme mit Entertain geben, da die FB kein VLAN Tagging unterstützt, sofern nicht das interne Modem verwendet wird.

    Viele Grüße

    PEPITO82

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.