Fast wieder auf dem Weg nach Hause

Die Zeit in Kanada neigt sich dem Ende zu und ich freue mich schon wieder auf zuhause. Wir hatten eine intensive Woche voller Naturerlebnisse, Arbeit und Gemeinsamkeit und die Gruppe der Pacific Essences Lehrer ist auf wunderbare Weise zusammengewachsen. Eine der wichtigsten Qualitäten, die es heute und ganz besonders in der Zukunft zu kultivieren gilt, ist Kooperation. Wenn wir die allgegenwärtige Konkurrenz durch Kooperation ersetzen, dann ist alles möglich. Und ich glaube, dass diese Woche in Kanada einen großen Beitrag dazu geleistet hat. Passend dazu möchte ich ein Video teilen, das für mich auf wunderbare Weise demonstriert, was man mit Kooperation und Engagement für tolle Sachen machen kann.

Heute, einen Tag nach dem offziellen Ende des Trainings bin ich mit Sabina und Jonathan, einem Mitglied der Gruppe, nach Parksville im Norden von Vancouver Island gefahren, um Sand Dollars zu sehen. Sand Dollar war in den 1980er Jahren die weltweit erste Meeresessenz und ist eine meiner Lieblingsessenzen, denn mit ihrer Hilfe können wir die Schleier der Illusionen, die wir uns in Bezug auf uns, unsere Situation und unser Leben selbst vormachen, lüften und ehrlich zu uns selbst sein. Das ist besonders hilfereich, wenn es darum geht, die seelischen Ursachen von Krankheiten zu erkennen. Und wenn wir erst einmal erkannt haben, welche Dynamiken dort aktiv sind, dann ist der erste Schritt zu ihrer Lösung und damit zur Genesung bereits getan.

IMG_5308Es hat eine Weile gedauert, bis wir den ersten Sand Dollar gefunden haben, und es war auch „nur“ ein toter. Etwas später konnten wir jedoch einige lebendige Exemplare sehen und es sind erstaunliche Kreaturen …

Morgen Nachmittag werde ich mich dann wieder auf den Weg nach Hause machen. Ich gehe mit einem weinenden und einem lachenden Auge, in dem Bewusstsein, dass ich sicher wieder zurückkehren werde …

Victoria, BC

Kurzer Zwischenbericht aus Kanada. Die Gruppe der Teilnehmer des Teacher Trainings hat sich zusammengefunden und wir haben einen wunderbaren Tag in Victoria verbracht. In knapp zwei Stunden geht es los und wir fahren mit zwei Minivans nach Port Renfrew, so der Workshop stattfinden wird.

Die Stadt Victoria ist einfach wunderbar – nicht zu groß und nicht zu klein, voll von Leben, kleinen netten Geschäften und wunderschönen Orten. Allein schon der Beacon Hill Park, dem wir gestern einen Besuch abgestattet haben ist eine Reise wert (ok, ich übertreibe etwas 😉 ). Wenn ich tatsächlich irgendwann darüber nachdenken sollte, Aschaffenburg zu verlassen (was momentan undenkbar ist), dann wären Victoria und Vancouver Island eine echte Alternative.

IMG_5060 IMG_5084 IMG_5145