Erstaunlich tiefsinnig

Habt Ihr Euch eigentlich mal den Text des Liedes „New York, Rio, Rosenheim“ von den Sportfreunden Stiller richtig angehört? Wirklich tiefsinnig und gut! Und das Ganze im Mainstream. Toll 🙂

Wir strahl’n wie ein Reaktor
nach ’nem Pilsrisotto.
Unsere Liebe wankt nicht
wie die Partei’n im Wahlkampflotto.
Unser Fieber steigt
schneller als der Meeresspiegel,
wir woll’n nicht Leben
wie ein eingerollter Igel.
Wir lieben unser Leben
und das Göttliche in jedem.
Sie schüren Angst und Frust –
wir haben darauf keine Lust.

Knips die Sonne aus,
alles muss dunkel sein,
zündet die Kerzen an
in New York, Rio, Rosenheim.
Die Welt ist groß genug,
wir sind nicht allein,
zündet ein Leuchtsignal,
in New York, Rio, Rosenheim

Wir surfen euer Lügenmeer,
verkauft uns nicht für dumm!
Wir wissen ihr tragt schwer,
nur wer hat die Macht,
wer macht was warum?
Wir lieben unser Leben,
das gemeinsame in jedem.
Wer hat schon Bock auf Angst und Frust?
wir haben darauf keine Lust!

[Refrain]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.