Sind gute Entscheidungen Glückssache?

Wie wir faule Kompromisse vermeiden und gut für uns entscheiden

Im Alltag müssen wir ständig kleinere und größere Entscheidungen treffen. Angefangen mit der Entscheidung, ob oder was wir essen, welchen Weg wir nehmen, mit wem wir uns treffen, was wir kaufen, wo wir arbeiten oder wann wir abends schlafen gehen.

Wir überlegen in dieser Folge, wie wir möglichst gute Entscheidungen treffen können, die für uns richtig sind und deren Konsequenzen wir zu tragen bereit sind.

Wie wir auch in unserer Folge über Wunder (Synchronizität, https://www.youtube.com/watch?v=dw1HnqCxg4o) erzählt haben, spielen Intuition und Bauchgefühl bei unseren persönlichen Entscheidungen eine wirklich große Rolle und wir haben auf diese Weise großartige Entwicklungen erlebt, die unser Vertrauen in diese Art der Entscheidungsfinden bestärken.

Gute Entscheidungen müssen also keine Glückssache sein, auch wenn es manchmal einfach Spaß macht, eine Münze zur Entscheidungsfindung heranzuziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: