Medienmacht

Nein, ich bin nicht davon überzeugt, dass alles, was in den Medien gesagt wird gelogen ist (Stichwort „Lügenpresse“). Sehr wohl bin ich aber davon überzeugt, dass das meiste, was in den Medien gesagt wird, der Lenkung und oft auch Manipulation der öffentlichen (also auch meiner) Meinung dient. Volker Pispers bringt das schön auf den Punkt:

Aus diesem Grund gehöre ich schon seit Jahren zu den Totalverweigerern des öffentlichen Fernsehens. Und so wie es aussieht, wird es auch in der mittleren Zukunft keinen Grund geben, das zu ändern. Schade eigentlich …

Eine Antwort auf „Medienmacht“

  1. Volker Pispers schafft es meisterhaft, Informatives in seiner Essenz rüberzubringen. Das ist sehenswert! Danke, Carsten!
    Seit ich für einen Chefredakteur des öffentlich-rechtlichen Fernsehens gearbeitet habe und dort die hierarchischen Strukturen blicken konnte, nehme ich das, was über den TV-Kanal des sogenannten „Bildungsfernsehens“ flimmert mit zunehmend kritischem Auge wahr (gilt auch fürs Radio). Kann immer noch den Kopf darüber schütteln, wie gestandene Journalistenpersönlichkeiten kniefällig wurden, je näher sie ihrem Chef kamen…Fairerweise gilt es dabei zu bedenken, dass sie fast alle als „Freie“ beschäftigt sind und ihren Job behalten wollen..;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.