Iceberg Lake

IMG_9996Nach einer Wanderung von 10 Meilen, also ca. 16 km weiß man, was man geschafft hat. Ziemlich genau so lange war unser Weg heute zum Iceberg Lake, einem kleinen Gletschersee mitten in den Rocky Mountains. Bereits um sieben Uhr haben wir uns auf den Weg gemacht, um den Menschenmassen auf diesem bekannten Wanderweg zu entgehen. Und das hat perfekt geklappt. Vor uns waren nur zwei Wanderer, und die sind uns kurz vor unserem Ziel wieder begegnet, während sie schon auf dem Rückweg waren.IMG_0064

Fünf Meilen, also die enfache Strecke, können sich ganz schön ziehen, wenn man in den Bergen unterwegs ist. Belohnt wurden wir jedoch mit Aussichten, derengleichen ich noch nie gesehen habe. Bilder werden folgen, sobald ich wieder zuhause bin. Der Hammer ist jedoch der Gletschersee selbst. Unberührte Natur, deren Idylle fast kitschig ist, und die von einem atemberaubenden Panorama umgeben ist. Dazu der See, in dem Unmengen von Gletschereis schwimmen, das darauf wartet zu schmelzen und irgendwann im Atlantik zu landen. Dies muss einer der schönsten Plätze auf der Erde sein. Und weil wir so früh dran sind, haben wir diesen Ort ganz für uns alleine …IMG_0103 IMG_0137 IMG_0998

Viel zu früh machen wir uns wieder auf den Rückweg und begegnen dabei den Massen, die sich Stunden nach uns auf den Weg gemacht haben. Wir schwitzen schon ordentlich auf unserem Rückweg in der Sonne. Die anderen werden von der Nachmittagssonne regelrecht gegrillt werden. außer einigen Eichhörnchen sehen wir auf dieser Wanderung nur einen Golden Eagle über den Berggipfeln kreisen. Nach gut sechseinhalb Stunden erreichen wir müde aber glücklich wieder das Camp.

Der Rest des Tages ist geprägt von Erholung, einem kurzen Nickerchen und einer kleinen Tour mit dem Auto entlang der Straße durch drn Park, die uns die Sichtung eines wunderschönen Schwarzbären bringt. Wieder war es ein „Bear Jam“ der uns darauf aufmerksam gemacht hat. Den krönenden Abschluss des Tages bringt ein Grizzlybär, den wir vom Picnicplatz aus beim Fressen von Beeren beobachten. Nach unserem Abendessen klingt der Tag gemütlich auf der Terrasse des Inns aus. Morgen können wir ausschlafen.IMG_0221

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.