Aufbruch nach Hause

Mein Flug geht heute wie gesagt am Nachmittag, das heißt, dass ich morgens noch etwas Zeit habe. Zum wiederholten Mal schaue ich im Kathmandu Shop vorbei, weil ich gestern vergessen habe, die praktischen Säckchen zu kaufen, die aus alten Getränkeflaschen hergestellt werden. Toll, um Socken, Unterhosen und andere Dinge zu organisieren, wenn man verreist. Kathmandu macht echt coole Sachen, insbesondere mit recycelten Materialien und wenn ich viel Platz im Koffer und einen Geldscheißer hätte, würde ich hier ordentlich zuschlagen. Diese Marke gibt es zwar inzwischen auch in Deutschland, aber die Preise dort sind jenseits von Gut und Böse.

Natürlich hole ich mir auf dem Weg wieder einen Smoothie. Der war gestern echt lecker und ist es auch heute wieder. Auch für das Mittagessen sorge ich vor – ein vegetarischer Wrap, ganz in australischer „Wir wickeln alles was sich nicht wehrt in Brot ein“ Manier 😅

Auf dem Rückweg komme ich zum wiederholten Mal an einem UGG Store vorbei. Ist in Deutschland momentan groß in Mode und kommt eigentlich aus Australien. Wusste ich gar nicht. Wahrscheinlich sind die Preise hier auch deutlich günstiger, aber mir gefallen die Dinger nicht und außerdem ist der Geldbeutel leer und der Koffer voll.

Dann zurück ins Hotel, auschecken, mit dem Bus und der Bahn zum Airport und dann erstmal warten, denn ich bin viel zu früh. Ich nutze die Zeit, um zu bloggen. Es wird ein vielleicht ein wenig ausführlicheres Resümee meiner Reise werden. Davor jedoch noch einige Gedanken zu meinem letzten Hotel.

Das Arts Hotel in der Oxford Street in Paddington ist empfehlenswert. Es ist nicht luxeriös oder super modern, aber sauber und mit allem ausgestattet, was man braucht. Ich habe für drei Nächte 329 EUR bezahlt. Für die Lage und australische Verhältnisse ist das eher ein Schnäppchen. Airbnb wäre sicher günstiger gewesen, aber auf den Komfort eines eigenen Zimmers mit eigenem Bad wollte ich dann doch nicht verzichten. Insofern eine Empfehlung für zukünftige Reisende.

2 Antworten auf „Aufbruch nach Hause“

  1. Lieber Carsten,
    vielen, vielen Dank, dass ich Dich ein Stück auf Deiner spannenden und abenteuerlichen Reise begleiten durfte!! Ich habe die Bilder und die täglichen News sehr genossen! Guten Heimflug und bis hoffentlich bald mal wieder in AB oder BS?!
    Liebe Grüße,
    Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.